Oft wird in meinem Kopf ein Rezept geboren, das davon abhängt, welche Zutaten zu Hause erhältlich sind. Oder ich habe zum Beispiel wirklich coole Schnallengläser und Metallboxen, die sich gut mit Keksen füllen lassen, weil sie toll aussehen würden. Das ist das Konzept, als die Idee des Walnuss-Zitronen-Crackers geboren wurde!

Zutaten:

300 g Haferflocken
100 g Erythrit (kann nach Belieben durch ein beliebiges Süßungsmittel ersetzt werden)
100 g Kokosfett (fester Zustand)
1 Ei
2 ek chia samen (optional)
2 TL Backpulver
Geriebene Schale von 1 Zitrone
½ Zitrone gepresster Saft
2 EL Mascarpone
100g fein gemahlene Nüsse

Zubereitung:

Backofen auf 150 ° C vorheizen

In einer großen Schüssel alle Zutaten von Hand vermengen. Seien Sie geduldig, während das Kokosfett langsam aus der Wärme unserer Hände in die Mehlmischung einschmilzt

n.

Die dem Kuchen zugesetzte Zitronenmenge ist in dieser Menge nicht intensiv, mildert jedoch den öligen Geschmack der Walnuss geringfügig. Wenn Sie etwas säuerlichere Kekse möchten, fügen Sie 2 geriebene Zitronenschalen hinzu.

Wickeln Sie den gekneteten Teig in Folie und lassen Sie ihn mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Da der Teig leicht klebrig wird, ziehen Sie ihn zwischen zwei Pergamentpapieren ca. einen halben Zentimeter dick, und schneiden Sie alle Formen aus.

Backen Sie die Kekse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech 15-20 Minuten bei 180 ° C. Legen Sie die Kekse auf einen Grill und lassen Sie sie abkühlen. In einem luftdichten Behälter oder in einer Flasche aufbewahren, damit sie tagelang aufbewahrt werden können!

 

Foto: Pure&Pastel Photography

Previous post

BRUSCHETTA MIT PILZ

Next post

KASTANIEN-BISKUITKUCHEN